10:41 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ukrainischer Präsident rechnet mit Einigung bei Gaspreisverhandlungen mit Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch rechnet damit, dass es bereits im Juli dieses Jahres zu einer Einigung bei den Gaspreisverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine kommt.

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch rechnet damit, dass es bereits im Juli dieses Jahres zu einer Einigung bei den Gaspreisverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine kommt.

    Bereits seit dem Frühjahr des vergangenen Jahres ringt Kiew um eine Änderung des russischen Gaspreises, welche zu einem langfristigen Abkommen führen soll. Gazprom hat mehrmals erklärt, dass die Frage einer Gaspreisänderung nur zusammen von Gazprom und Naftogas geklärt werden könne.

    „Es ist schwer zu sagen, wann die Gaspreisverhandlungen abgeschlossen werden, aber Präsident Medwedew und ich wollen uns noch in diesem Monat treffen. So Gott will, werden wir diese Frage lösen“, sagte der ukrainische Präsident.

    Janukowitsch verwies darauf, dass bereits früher eine Arbeitsgruppe von Russland und der Ukraine geschaffen worden war, die sich mit einer breiten Palette von Themen, darunter auch die Gaspreisfrage, beschäftigte. Auch erhoffe er sich einen positiven Ausgang der Gaspreisverhandlungen.

    Für die Ukraine gilt ein Preisnachlass von 30 Prozent auf russisches Gas, aber nicht mehr als 100 Dollar pro tausend Kubikmeter. Zurzeit beträgt der Gaspreis für die Ukraine 295,6 Dollar. Wie das ukrainische Energieministerium mitteilte, beträgt der prognostizierte Gaspreis mit Preisnachlass im dritten Quartal 350 Dollar, im vierten Quartal 400 Dollar oder mehr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren