13:36 22 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Schweizer Bank UBS will 3500 Mitarbeiter entlassen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die UBS AG, die größte Bank der Schweiz, will in den nächsten drei Jahren nach eigenen Angaben 3500 Stellen streichen. Die Entlassung von fünf Prozent der Mitarbeiter soll helfen, die Jahresausgaben auf zwei Milliarden Franken zu reduzieren.

    Die UBS AG, die größte Bank der Schweiz, will in den nächsten drei Jahren nach eigenen Angaben 3500 Stellen streichen. Die Entlassung von fünf Prozent der Mitarbeiter soll helfen, die Jahresausgaben auf zwei Milliarden Franken zu reduzieren.

    Wie die Bank am Dienstag mitteilte, werden 45 Prozent der Entlassungen die UBS Investment Bank betreffen, weitere 35 Prozent die Wealth Management & Swiss Bank. Außerdem sollen bei Global Asset Management und Wealth Management Americas Stellen abgebaut werden.

    Die vor 150 Jahren gegründete UBS-Bank ist in mehr als 50 Staaten tätig und beschäftigt rund 65.000 Mitarbeiter. Im ersten Halbjahr verbuchte das in Zürich und Basel ansässige Geldinstitut einen Reingewinn von 2,8 Milliarden Franken - um 33 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren