08:02 22 Februar 2018
SNA Radio
    Юань

    China erlaubt Nutzung des Yuan bei Export- und Investitionsgeschäften

    © www.comfluent.net
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die chinesischen Unternehmen dürfen ab sofort ihre Außenhandelsgeschäfte auch in Yuan abwickeln. Das teilte die Volksbank Chinas am Dienstag auf ihrer offiziellen Webseite mit.

    Die chinesischen Unternehmen dürfen ab sofort ihre Außenhandelsgeschäfte auch in Yuan abwickeln. Das teilte die Volksbank Chinas am Dienstag auf ihrer offiziellen Webseite mit.

    Der Zahlungsverkehr in der chinesischen Landeswährung, der bisher nur in 20 Provinzen beziehungsweise zentral verwalteten Städten und autonomen Bezirken des Landes erlaubt war, wird jetzt auf das ganze Land ausgeweitet.

    Darüber hinaus dürfen die Betriebe der Provinzen Heilongjian und Qilin sowie des autonomen Bezirks Tibet, der bisher nur bei Geschäften mit den angrenzenden Staaten Verrechungen in Yuan vollziehen konnte, jetzt die nationale Währung im Außenhandel nutzen.

    Ein Experiment zur Nutzung der chinesischen Landeswährung bei Außenhandelsgeschäften wurde Anfang 2010 in der chinesischen Provinz Guangdong gestartet und dann allmählich auf das ganze Land ausgeweitet.

    Die Beschränkungen für chinesische Unternehmen bei Yuan-Investitionen im Ausland sollen schrittweise abgeschafft werden.

    Die chinesischen Behörden planen ferner, für ausländische Unternehmen direkte Yuan-Investitionen in China zu genehmigen. Als Liquiditätsquellen können dabei Erlöse aus dem Export von eigenen Erzeugnissen oder die Einnahmen aus den im Ausland untergebrachten chinesischen, in Yuan nominierten Wertpapieren dienen.

    Laut einem Beschlussentwurf, der auf der Webseite des chinesischen Handelsministeriums veröffentlicht ist, werden ausländische Unternehmen auch ihre ins Ausland überwiesenen Yuan-Gewinne aus Direktinvestitionen in China wieder in diesem Land investieren können.

    China ist um die Abkehr vom US-Dollar als Leitwährung bemüht und fördert eigene Zahlungsmittel. Im Jahr 2009 wurden bereits staatliche Yuan-Obligationen an der Effektenbörse von Hongkong untergebracht. Diese Praxis soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.



    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren