05:05 17 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kudrins Rücktritt stürzt Russland in Budgetkrise – Bankchef

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands Finanzminister Kudrin zurückgetreten (24)
    0 01
    Abonnieren

    Der Rücktritt von Finanzminister Alexej Kudrin könnte nach Worten des Finanzchefs der zweitgrößten russischen Bank VTB zu einem chronischen Budgetdefizit führen.

    Der Rücktritt von Finanzminister Alexej Kudrin könnte nach Worten des Finanzchefs der zweitgrößten russischen Bank VTB zu einem chronischen Budgetdefizit führen.

    Wie Moos am Dienstagabend sagte, gebe es in Russland keinen Produktions- oder Finanzsektor, der im Fall eines Absturzes der Ölpreise den Schock abfedern könnte. Die Abhängigkeit von den Öl- und Gaspreisen gehöre in Russland jedoch zum traditionellen Risiko.

    Kudrin, der sein Amt elf Jahre lang bekleidet hatte, betonte mehrmals, dass Russland sich vor dem Hintergrund einer starken außenwirtschaftlichen Konjunktur kein lange andauerndes Haushaltsdefizit leisten könne. 

    Kremlchef Dmitri Medwedew hat den international angesehenen Finanzminister, der den politischen Kurs des Präsidenten kritisiert hatte, am 26. September gefeuert.

    Dem Gesetzentwurf über den Staatshaushalt zufolge soll das Defizit im kommenden Jahr bei umgerechnet 21,73 Milliarden Euro (1,5 Prozent des BIP), 2013 bei 1,6 Prozent des BIP und 2014 bei 0,7 Prozent des BIP liegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russlands Finanzminister Kudrin zurückgetreten (24)

    Zum Thema:

    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Russische Ex-Präsidentschaftskandidatin Sobtschak veröffentlicht Oben-ohne-Foto