03:00 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Procter & Gamble plant Bau von Logistik-Zentrum in Mittelrussland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 64 0 0

    Procter & Gamble, einer der weltweit größten Konsumgüterproduzenten, beginnt nach eigenen Angaben voraussichtlich im Jahr 2012 mit dem Bau eines Logistikzentrums in der Stadt Uslowaja, Gebiet Tula (Mittelrussland).

    Procter & Gamble, einer der weltweit größten Konsumgüterproduzenten, beginnt nach eigenen Angaben voraussichtlich im Jahr 2012 mit dem Bau eines Logistikzentrums in der Stadt Uslowaja, Gebiet Tula (Mittelrussland).

    „Das Projekt befindet sich erst im Entwicklungsstadium. Im nächsten Jahr werden wir höchstwahrscheinlich die Bauarbeiten aufnehmen“, sagte Andrej Ljan, Manager für auswärtige Beziehungen der russischen Zweigstelle des Konzerns, auf die Frage nach dem Baubeginn.

    Wie einer der Topmanager des Unternehmens im Jahr 2009 mitgeteilt hatte, soll rund eine Milliarde Rubel (zirka 32 Millionen US-Dollar) in das Vorhaben investiert werden.

    Procter & Gamble besitzt schon einen Ligistik-Komplex in der zum Gebiet Tula gehörenden Stadt Nowomoskowsk.

    Laut Patricia Lopez, Generaldirektorin und Vize-Präsidentin des Bereichs Ost-Europa von P&G, hat das Unternehmen seit 20 Jahren mehr als 300 Millionen US-Dollar in Russland investiert und will auch in Zukunft in den russischen Markt investieren.

    Der Umsatz von Procter & Gamble in Russland, dem fünftgrößten Markt für den Konzern, hat im Jahr 2010 mehr als zwei Milliarden US-Dollar betragen. 50 Prozent der P&G-Produkte, die in Russland zum Verkauf angeboten werden, werden hier auch hergestellt. 25 Prozent der in Russland hergestellten Erzeugnisse mit dem Warenzeichen der Procter & Gamble Company werden in die Ukraine, nach Weißrussland, Kasachstan, die Türkei und in mittelasiatische Länder exportiert.

    Das 1837 in den USA gegründete Kleinunternehmen Procter & Gamble hat sich zu einem mächtigen Konzern entwickelt. Sein Jahresumsatz beläuft sich gegenwärtig auf mehr als 68 Milliarden US-Dollar. Der Konzern hat 1991 seine Handelsvertretung in Russland eröffnet und besitzt drei Betriebe in diesem Land - in Nowomoskowsk, Dserschinsk (Gebiet Nischni Nowgorod) und in Sankt Petersburg. Zwei weitere Betriebe (in Moskau und im südrussischen Newinnomyssk) liefern Erzeugnisse für Procter & Gamble auf Vertragsbasis.