16:15 20 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Südkoreas Präsident befürwortet russische Gaslieferungen über Nordkorea

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak hat erneut die Vorteilhaftigkeit von russischen Gaslieferungen nach Südkorea über das nordkoreanische Territorium betont.

    Der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak hat erneut die Vorteilhaftigkeit von russischen Gaslieferungen nach Südkorea über das nordkoreanische Territorium betont.

    „Im Fernen Osten erörtern wir seit einiger Zeit den Import von russischem Gas nach Südkorea. Jetzt besprechen wir mit Nordkorea, ob das preisgünstige russische Gas über Nordkorea für die Nutzung in Südkorea geliefert werden kann“, sagte Lee Myung Bak am Donnerstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Barack Obama.

    „Das ist gewinnbringend in erster Linie für die Russen, die ihre Rohstoffe verkaufen können. Für Nordkorea ist es vorteilhaft, weil es diese Naturressource nutzen kann. Auch für Südkorea ist es nutzbringend.“

    Zugleich verwies der südkoreanische Staatschef darauf, dass die beiden koreanischen Staaten und Russland diese Frage noch nicht zusammen erörtert haben: Hinter den Gaslieferungen stecke weit mehr als nur Wirtschaft – sie seien mit Sicherheitsproblemen sowie mit dem nordkoreanischen Nuklearprogramm verbunden.

    „Dieses Problem ist auch mit Sicherheitsfragen verbunden, die wir sehr aufmerksam prüfen werden. Erlauben Sie mir, Sie auch daran zu erinnern, dass dieses Projekt nicht in nächster Zukunft realisiert wird“, hieß es.

    Nach den Verhandlungen mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Il Ende August hatte Russlands Präsident Dmitri Medwedew bekannt gegeben, es sei vereinbart worden, das Bauprojekt für eine Gas-Exportpipeline nach Südkorea zu konzipieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren