02:41 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Industrieproduktion 2011 per 30. September um mehr als fünf Prozent gewachsen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Laut Angaben der russischen Statistikbehörde (Rosstat) vom Montag ist die russische Industrieproduktion im Januar bis September 2011 um 5,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen.

    Laut Angaben der russischen Statistikbehörde (Rosstat) vom Montag ist die russische Industrieproduktion im Januar bis September 2011 um 5,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen.

    Besonders intensiv entwickelten sich die Verarbeitungsbranchen (Zuwachs von 7,2 Prozent).

    Zum Vergleich: In den ersten neun Monaten 2010 nahm die Industrieproduktion gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 8,9 Prozent zu.

    Im genannten Zeitraum wurden um 2,4 Prozent mehr Bodenschätze gewonnen.
    Im Januar bis September 2011 nahm die Ölproduktion, einschließlich Gaskondensat, um 0,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 380 Millionen Tonnen, die Erdgasproduktion um 4,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2010 auf 490 Milliarden Kubikmeter zu.

    In den ersten neun Monaten 2011 wurden um 3,6 Prozent mehr Erdöl - 193 Millionen Tonnen - veredelt. Die Kraftstoffproduktion nahm um 2,7 Prozent auf 27,4 Millionen Tonnen und die Produktion von Dieselöl um 2,1 Prozent auf 53,3 Millionen Tonnen zu.

    In diesem Zeitraum wurden um 2,3 Prozent mehr Kohle gefördert - insgesamt 240 Millionen Tonnen, teilt Rosstat mit.

    Die Stahlproduktion nahm in den vergangenen neun Monaten um drei Prozent auf 51,1 Millionen Tonnen zu, die Produktion von Gusseisen ging dagegen um 0,2 Prozent auf 35,8 Millionen Tonnen zurück.

    Im genannten Zeitraum produzierte Russland 15,3 Millionen Kubikmeter Holz, das ist um 8,3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2010.

    Die Produktion von Mineraldüngern nahm im Januar bis September 2011 um 5,6 Prozent auf 14,1 Millionen Tonnen zu.

    In den ersten neun Monaten dieses Jahres baute Russland 1,3 Millionen Personenkraftwagen - das ist um 54 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

    Im genannten Zeitraum wurden um 35,7 Prozent mehr Güterwagen gebaut - insgesamt 47 300 Waggons.

    Auch die Produktion von Juweliererzeugnissen mit Brillanten vergrößerte sich um 18,1 Prozent auf 934 000 Stück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren