19:35 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland und Japan vereinbaren engere Kooperation bei LNG-Lieferungen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Russlands Energiekonzern Gazprom ist bereit, die zusätzlichen Lieferungen von verflüssigtem Erdgas (LNG) nach Japan fortzusetzen. Japan verspricht dabei eine schnell wachsende Nachfrage.

    Russlands Energiekonzern Gazprom ist bereit, die zusätzlichen Lieferungen von verflüssigtem Erdgas (LNG) nach Japan fortzusetzen. Japan verspricht dabei eine schnell wachsende Nachfrage.

    Das teilte die Gazprom-Pressestelle nach einem Treffen des Vorstandsvorsitzenden Alexej Miller mit dem Chef des japanischen Energiekonzerns Mitsui, Masami Iijima, mit, das am Montag stattfand.

    „Die Teilnehmer des Treffens waren sich einig, dass die zusätzlichen LNG-Lieferungen von Gazprom wichtig für die Stabilisierung der Energiesicherheit des Landes sind“, hieß es. Die japanischen Kollegen hätten dabei betont, dass die Nachfrage nach LNG in Japan schnell wachsen würde, was neue Aussichten für die Kooperation mit Gazprom eröffne.

    Mitsui beschäftigt sich mit Erschließung, Handel, Verteilung und Verarbeitung von Energieprodukten in Japan und im Ausland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren