03:48 21 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Blair soll Kasachstan attraktiv für Investoren machen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Die Zusammenarbeit der kasachischen Regierung mit dem früheren britischen Premier Tony Blair, der Kasachstan bei wirtschaftlichen und politischen Angelegenheiten beraten wird, soll die Republik für Investoren attraktiver machen.

    Die Zusammenarbeit der kasachischen Regierung mit dem früheren britischen Premier Tony Blair, der Kasachstan bei wirtschaftlichen und politischen Angelegenheiten beraten wird, soll die Republik für Investoren attraktiver machen.

    „In der Ära der Globalisierung ist das Heranziehen von erfahrenen ausländischen Beratern eine allgemein anerkannte Praxis“, sagte der Sprecher des kasachischen Außenministeriums Altaj Abibbulajew am Montag.

    Am Sonntag hat die britische Zeitung „The Daily Telegraph“ geschrieben, dass die Regierung in Astana Blair als Berater für die Wirtschaftsreformen eingeladen hat. Blair soll der Zeitung zufolge rund acht Millionen Pfund Sterling im Jahr verdienen. Der Premier selbst hat jedoch jeglichen „persönlichen Vorteil“ bestritten.

    Das Zusammenwirken mit erfahrenen Auslandspolitikern bringt Abibbulajew zufolge bereits wichtige praktische Ergebnisse, die zur Verabschiedung von modernen Gesetzen beitragen und Bedingungen für eine weitere schrittweise Entwicklung des Landes schaffen.

    Der Diplomat hat jedoch keinen Kommentar über die Bezahlung von Blairs Dienstleistungen gegeben. Er verfüge nicht über solche Informationen.
    Kasachstan will ihm zufolge derzeit die Kooperation mit der EU und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates vertiefen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren