04:57 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kasachstan ist auf Getreide-Rekordernte im Jubiläumsjahr stolz

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0

    Kasachstan, das in diesem Jahr eine Rekordernte an Getreide zu verzeichnen hat, hat die Prognose für sein Getreideexportpotential auf 15 Millionen Tonnen nach oben korrigiert.

    Kasachstan, das in diesem Jahr eine Rekordernte an Getreide zu verzeichnen hat, hat die Prognose für sein Getreideexportpotential auf 15 Millionen Tonnen nach oben korrigiert.

    „Wir haben eine Rekordernte an Getreide seit unserer Unabhängigkeit (seit 20 Jahren) eingebracht - mehr als 29 Millionen Tonnen Getreide. Das gibt uns die Möglichkeit, in diesem Jahr von 15 Millionen Tonnen Getreide als Exportpotential zu sprechen“, sagte der Vize-Landwirtschaftsminister Kasachstans, Marat Tolibajew, am Mittwoch in einer internationalen Konferenz in Astana.

    Bisher hatte das Landwirtschaftsministerium mit zehn Millionen Tonnen Exportgetreide gerechnet. Tolibajew zufolge kann Kasachstan, das über reiche Arbeits- und materielle Ressourcen verfügt, in der nahen Zukunft die Getreideproduktion verdoppeln und den Umfang des Getreideexports verdreifachen.

    Am Dienstag veröffentlichte der Pressedienst eine Botschaft des Präsidenten Nursultan Nasarbajew an die Bauern, in der er ebenfalls auf die Rekordernte von 2011 verweist, wobei Kasachstan gerade in diesem Jahr auch den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit begeht. „Die Rekorde der Ernteerträge aus den Sowjetzeiten sind geschlagen“, betonte er. 24 Millionen Tonnen von insgesamt 29 Millionen Tonnen Getreide entfallen auf Weizen, sagte Nasarbajew.

    Der Präsident verwies auch auf die hohe Qualität des geernteten Weizens. Nach seinen Worten hat sich der Umfang der exportierten Agrarerzeugnisse in den letzten zehn Jahren verdreifacht, Kasachstan nimmt vier Jahre nacheinander die Spitzenposition in der Welt beim Mehlexport ein.

    Kasachstan gehört zu den sechs größten Getreideexporteuren der Welt.