06:39 22 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands WTO-Beitritt: EU stellt Georgien Ultimatum – „RBC daily“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands WTO-Beitritt (177)
    0 510

    Russland kann der WTO auch ohne die Zustimmung Georgiens beitreten, schreibt die Zeitung „RBC daily“ am Donnerstag.

    Russland kann der WTO auch ohne die Zustimmung Georgiens beitreten, schreibt die Zeitung „RBC daily“ am Donnerstag.

    Wie das „Wall Street Journal“ dieser Tage berichtet hat, stellte Gunnar Wiegand, in der EU-Kommission zuständig für Osteuropa, den Südkaukasus und Zentralasien, in der vergangenen Woche in Tiflis den georgischen Behörden ein Ultimatum: Entweder stimmen sie den WTO-Beitritt Russlands zu oder die EU beschließt dies bei der Sitzung der WTO-Arbeitsgruppe (vom 15. bis 17. Dezember in Brüssel) ohne ihre Zustimmung.

    Nach Angaben von „RBC daily“ hat Moskau die Beitrittsverhandlungen  am vergangenen Donnerstag abgeschlossen. Russland kam der EU in Bezug auf die industrielle Montage von Autos entgegen. Die Seiten haben Entschädigungen für den Fall vereinbart, dass die industrielle Montage zum Rückgang des Exports von Zulieferteilen aus Europa führt.

    Georgien ist der einzig verbliebende Hindernis beim Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation. Tiflis hatte vor einigen Wochen verkündet, dass die WTO-Beitrittsverhandlungen mit Russland in die Sackgasse geraten seien. Die Georgier betonten, dem Beitritt Russlands nicht zustimmen zu können, solange Moskau an seiner Haltung zu den besetzten Gebieten festhalte.

    Kreml-Berater Arkadi Dworkowitsch platzte am Dienstag schließlich der Kragen. Georgiens Forderungen seien inakzeptabel, moserte er. „Georgien möchte, dass in den Dokumenten Punkte über die Anerkennung irgendwelcher Unbestimmtheiten zum Status der beiden Republiken enthalten sind. Darauf können wir nicht eingehen“, sagte Dworkowitsch.

    Dworkowitsch bezog keine Stellung zu den Berichten, dass Brüssel Georgien zunehmend unter Druck setze. Inoffiziell ist allen klar, dass Russlands WTO-Beitritt für alle Seiten vorteilhaft wäre. Georgiens Sturheit könnte sich für das Land später bitter rächen.

    Themen:
    Russlands WTO-Beitritt (177)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren