21:36 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands größter Ölkonzern Rosneft meldet 35-Prozent-Gewinnsprung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Russlands größter Ölkonzern Rosneft hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen nach russischen Rechnungslegungsstandards bilanzierten Überschuss in Höhe von 170,9 Milliarden Rubel (4,03 Milliarden Euro) erwirtschaftet.

    Russlands größter Ölkonzern Rosneft hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen nach russischen Rechnungslegungsstandards bilanzierten Überschuss in Höhe von 170,9 Milliarden Rubel (4,03 Milliarden Euro) erwirtschaftet.

    Das sei 35 Prozent mehr als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres, wie das Unternehmen am Freitag in Moskau mitteilte. Im dritten Quartal sei der Netto-Gewinn wegen einer Abwertung des Rubel im Vergleich zum zweiten Quartal um 36 Prozent geschrumpft, hieß es.

    Die Ölausfuhren an Länder außerhalb der Ex-Sowjetunion wuchsen in dem Berichtszeitraum um vier Prozent auf 44,23 Millionen Tonnen, darunter an Länder Europas um 0,7 Prozent auf 30,52 Millionen Tonnen. Den Ölexport an asiatische Märkte steigerte Rosneft um 12,2 Prozent auf 13,71 Millionen Tonnen.

    2010 hatte der Konzern 119,5 Millionen Tonnen Öl gewonnen, 6,1 Prozent mehr als ein Jahr davor. Für 2011 peilt das Unternehmen ein Fördervolumen von 121 Millionen Tonnen an.

    Rosneft ist der größte russische Ölförderer. Größter Aktionär ist der staatliche Konzern Rosneftegaz mit 75,16 Prozent der Anteile. Der von Rosneft kontrollierte Konzern RN-Raswitije hält 9,53 Prozent der Rosneft-Aktien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren