02:55 22 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kirgistan: EAWG-Millionenkredit noch vor Jahresende?

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Nach dem Wahlsieg von Premier Almasbek Atambajew bei der Präsidentenwahl kann der Anti-Krisen-Fonds der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) mit dem OK von Russland einem Kredit für Kirgistan in Höhe von 106,7 Millionen US-Dollar zustimmen.

    Nach dem Wahlsieg von Premier Almasbek Atambajew bei der Präsidentenwahl kann der Anti-Krisen-Fonds der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) mit dem OK von Russland einem Kredit für Kirgistan in Höhe von 106,7 Millionen US-Dollar zustimmen.

    Wie die Zeitung „Iswestija“ am Dienstag unter Berufung auf eine Quelle in der Regierung weiter mitteilte, hat der russische Premier Wladimir Putin dem Finanzministerium eine entsprechende Anweisung gegeben.

    Die Geldmittel könnten noch dieses Jahr überwiesen werden, schreibt die russische Zeitung.

    Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission vom Dienstag erhielt der Wahlsieger Almasbek Atambajew, Premier und Leiter der Sozialdemokratischen Partei Kirgistans, am vergangenen Sonntag nach Auszählung von 99,96 Prozent der Wahlzettel 63,24 Prozent der Wählerstimmen.

    Die EAWG-Länder sind: Russland, Weißrussland, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan. Armenien, Moldawien und die Ukraine haben Beobachterstatus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren