10:44 18 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom und Japan wollen großes LNG-Werk bei Wladiwostok bauen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 14 0 0

    Der russische Gasmonopolist Gazprom und ein Konsortium japanischer Unternehmen wollen Investitionen in den Bau eines Gasverflüssigungswerks im Raum der fernöstlichen russischen Stadt Wladiwostok begründen.

    Der russische Gasmonopolist Gazprom und ein Konsortium japanischer Unternehmen wollen Investitionen in den Bau eines Gasverflüssigungswerks im Raum der fernöstlichen russischen Stadt Wladiwostok begründen.

    Das teilte der russische Konzern am Montag in Moskau mit. Zuvor hatte Gazprom-Vorstandschef Alexej Miller mit dem Chef der Energieagentur des japanischen Energie-, Handels- und Industrieministeriums, Ichiro Takahara, verhandelt. Viel Raum nahmen dabei Probleme der Kooperation bei der Realisierung des Östlichen Gasprogramms Russlands ein. "Die Seiten kamen darin überein, dass Gazprom und das Konsortium Japan Far East Gas Co. Ltd., die ein Projekt zum Bau des LNG-Werks umsetzen, demnächst die erforderlichen Investitionen in das Vorhaben bestimmen werden", hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren