12:19 25 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom und Eni korrigieren Lieferbedingungen für russisches Erdgas

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Konzern Gazprom hat beschlossen, die Bedingungen für die Erdgaslieferungen aus Russland an den italienischen Partner Eni zu korrigieren, teilen beide Energieunternehmen in einem gemeinsamen Pressebericht mit.

    Der russische Konzern Gazprom hat beschlossen, die Bedingungen für die Erdgaslieferungen aus Russland an den italienischen Partner Eni zu korrigieren, teilen beide Energieunternehmen in einem gemeinsamen Pressebericht mit.

    Am Donnerstag trafen sich der Gazprom-Vorstandsvorsitzende Alexej Miller und der Eni-Chef Paolo Scaroni in Moskau zu Verhandlungen.

    Wie es hieß, haben die Chefs der Energiekonzerne, Miller und Scaroni, die laufende Arbeit und die weitere Zusammenarbeit im Energiebereich erörtert und die Übereinkunft erreicht, die Bedingungen für die russischen Erdgaslieferungen nach Italien zu korrigieren.

    Details der Lieferbedingungen wurden nicht mitgeteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren