08:08 22 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Jakutien wird sieben Prozent der ALROSA-Aktien privatisieren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 11

    Die russische Teilrepublik Jakutien wird im Rahmen der Privatisierung des größten russischen Diamantenförderers ALROSA sieben Prozent dessen Aktien veräußern.

    Die russische Teilrepublik Jakutien wird im Rahmen der Privatisierung des größten russischen Diamantenförderers ALROSA sieben Prozent dessen Aktien veräußern.

    Das teilte der Direktor des vermögensrechtlichen Departements beim Ministerium für Wirtschaftsentwicklung Russlands, Alexej Uwarow, am Donnerstag in Moskau mit. "Die Republikführung erklärte sich bereit, zusammen mit uns (Zentralregierung in Moskau) sieben Prozent aus ihrem Paket zu privatisieren. Insgesamt sollen 14 Prozent der ALROSA-Anteile den Besitzer wechseln", sagte er. Bei der Privatisierung von 14 Prozent der Aktien bleibe das Unternehmen weiterhin auf der Liste strategisch wichtiger Betriebe.

    ALROSA ist auf Erkundung, Förderung und Absatz von Diamanten sowie auf die Produktion von Brillanten spezialisiert. Auf ALROSA entfallen 25 Prozent der weltweiten und 97 Prozent der russischen Diamangengewinnung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren