19:51 25 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Gold- und Devisenreserven wachsen wieder an

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die Gold- und Devisenreserven Russlands sind in der Woche vom 17. bis zum 24. Februar von 504,4 Milliarden US-Dollar auf 509,6 Milliarden US-Dollar wieder angewachsen, teilt die Zentralbank Russlands am Donnerstag mit.

    Die Gold- und Devisenreserven Russlands sind in der Woche vom 17. bis zum 24. Februar von 504,4 Milliarden US-Dollar auf 509,6 Milliarden US-Dollar wieder angewachsen, teilt die Zentralbank Russlands am Donnerstag mit.

    Das bedeutet eine Zunahme der Gold- und Devisenreserven innerhalb einer Woche um ein Prozent bzw. um 5,2 Milliarden US-Dollar.

    Eine Woche zuvor hatten sich die Gold- und Devisenreserven um 0,9 Prozent bzw. um 4,7 Milliarden US-Dollar verringert , so die Zentralbank.

    2011 hatten die Gold- und Devisenreserven insgesamt um vier Prozent bzw. um 6,7 Milliarden US-Dollar zugenommen und nach Angaben per 1. Januar dieses Jahres 498,649 Milliarden US-Dollar erreicht.

    Ihre Rekordhöhe hatten die russischen Gold- und Devisenreserven Anfang August 2008 mit 598 Milliarden US-Dollar erreicht.

    Bei den Gold- und Devisenreserven handelt es sich um hochliquide Finanzaktiva, die der Zentralbank und der Regierung der Russischen Föderation zur Verfügung stehen. Sie setzen sich aus Aktiva in Fremdwährungen, Währungsgold, Sonderziehungsrechten beim Internationalen Währungsfonds (IWF), einer Reserveposition beim IWF und anderen Reserveaktiva zusammen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren