08:49 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    33 Milliarden Euro für Russlands Programm zur Arktis-Erschließung erforderlich

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russland braucht fast 1,3 Billionen Rubel (umgerechnet 33,48 Milliarden Euro), um sein Programm zur Entwicklung der Arktis bis 2020 zu verwirklichen, wie der Minister für regionale Entwicklung Russlands, Viktor Bassargin, mitteilte.

    Russland braucht fast 1,3 Billionen Rubel (umgerechnet 33,48 Milliarden Euro), um sein Programm zur Entwicklung der Arktis bis 2020 zu verwirklichen, wie der Minister für regionale Entwicklung Russlands, Viktor Bassargin, mitteilte.

    „Nach einem Planungsvoranschlag sind rund 1,3 Billionen Rubel erforderlich, um die strategischen Hauptaufgaben in der Arktis bis 2020 durchzusetzen. Fast 503 Milliarden Rubel sollen aus dem Staatshaushalt, 724 Milliarden Rubel aus dem Haushalt der Regionen und 80 Milliarden von der Wirtschaft gezahlt werden“, sagte Bassargin in einem Interview mit der „Rossijskaja gaseta“, das am Donnerstag veröffentlicht wurde.

    Dies sei eine vorläufige Schätzung, das Staatsprogramm zur Entwicklung der Arktis sowie der Umfang seiner Finanzierung bis 2020 sei offiziell noch nicht beschlossen, betonte Bassargin.

    Laut dem Entwurf des Arktis-Programms sollen neue Transportkorridore entstehen, bei der Erschließung neuer Vorkommen von Energieträgern soll das ökologische Gleichgewicht gewahrt werden. Das Programm sieht die Entwicklung der sozialen Infrastruktur, die Zugänglichkeit der Sozialleistungen, die Gewährleistung einer höheren Lebensqualität der Bevölkerung und die Wahrung des kulturellen Erbes der ansässigen Völker vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren