00:30 25 September 2016
Radio
Wirtschaft

Russland baut Ölpipeline zu Vorkommen in Ostsibirien

Wirtschaft
Zum Kurzlink
0000

Die russische Regierung hat das Projekt zum Bau einer Ölpipeline bestätigt, die die Vorkommen der Jurubtscheno-Tochomski-Zone in Ostsibirien mit der Erdölleitung Ostsibirien-Pazifik verbinden soll.

Die russische Regierung hat das Projekt zum Bau einer Ölpipeline bestätigt, die die Vorkommen der Jurubtscheno-Tochomski-Zone in Ostsibirien mit der Erdölleitung Ostsibirien-Pazifik verbinden soll.

Die Durchlassfähigkeit der Ölpipeline von den Vorkommen Kujumbinski und Jurubtscheno-Tochomski wird 15 Millionen Tonnen Erdöl im Jahr betragen. Die Projektierung soll im vierten Quartal 2016 abgeschlossen werden.

Top-Themen