14:53 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland baut acht neue Fischzuchtbetriebe auf den Kurilen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0

    Russland wird in den Bau von acht neuen Fischzuchtbetrieben auf den Kurilen-Inseln insgesamt 160 Millionen US-Dollar investieren, wie Andrej Krainij, Leiter der russischen Fischereibehörde, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti mitteilte.

    Russland wird in den Bau von acht neuen Fischzuchtbetrieben auf den Kurilen-Inseln insgesamt 160 Millionen US-Dollar investieren, wie Andrej Krainij, Leiter der russischen Fischereibehörde, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti mitteilte.

    Am Dienstag besuchte der russische Premierminister Dmitri Medwedew bei seiner zweitägigen Fernostreise die Südkurileninsel Kunaschir. Medwedew besichtigte eine Schiffsanlegestelle in der Bucht Juschno-Kurilskaja, eine Fischverarbeitungsfabrik und den im Bau befindlichen Seehafenbahnhof.

    Wie Krainij Journalisten mitteilte, wurde nach Medwedews Fernostreise beschlossen, acht Fischzuchtfabriken auf den Kurilen-Inseln zu bauen. Sechs bis sieben Fabriken sollen auf der Insel Iturup und eine auf Kunaschir gebaut werden, fügte der Behördenchef an.

    Wie Krainij weiter mitteilte, wird der Bau der jeweiligen Fabrik den Staat 20 bis 25 Millionen US-Dollar kosten, so dass die gesamten Investitionen etwa 160 Millionen US-Dollar erreichen werden.

    Auf der Insel Sachalin gibt es heute 16 solcher Fabriken, die sich auf die Züchtung und Produktion von Fischbrut spezialisiert haben, elf davon sollen bald von Privatunternehmern gepachtet werden, wie Krainij berichtete. Dies ermöglicht es, 250 Millionen Rubel (ein Euro ist heute gleich 40,5 Rubel) aus den Haushaltsmitteln in die Fischfabriken in Südrussland (in den Gebieten Astrachan und Wolgograd) zu investieren und somit die Population der Störe zu unterstützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren