Widgets Magazine
11:02 19 September 2019
SNA Radio
    Wirtschaft

    Weißrussland und Russland schließen Vertrag über Bau von Atomkraftwerk

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01
    Abonnieren

    Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich Russland und Weißrussland auf den Bau des ersten weißrussischen Atomkraftwerks geeinigt. Ein entsprechender Vertrag wurde am Mittwoch in Minsk im Beisein der Regierungschefs beider Staaten, Dmitri Medwedew und Michail Mjasnikowitsch, signiert.

    Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich Russland und Weißrussland auf den Bau des ersten weißrussischen Atomkraftwerks geeinigt. Ein entsprechender Vertrag wurde am Mittwoch in Minsk im Beisein der Regierungschefs beider Staaten, Dmitri Medwedew und Michail Mjasnikowitsch, signiert.

    Die Atomanlage mit einer Gesamtleistung von 2,4 Gigawatt soll in Ostrowez bei Grodno nahe der Grenze zu Litauen entstehen. Der erste Reaktor soll im November 2018 ans Netz gehen. Im Juli 2020 soll ein zweiter Reaktor hinzukommen. Finanziert wird das Projekt aus einem russischen Kredit von zehn Milliarden US-Dollar.

    Der weißrussische Staatschef Alexander Lukaschenko hatte bereits 2009 den Bau eines Kernkraftwerkes in seinem Land angekündigt. Bei einer diesbezüglichen Ausschreibung erhielt der russische Atomkraftwerkbauer Atomstroyexport den Zuschlag.

    Nach der heutigen Unterzeichnungszeremonie drückte der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew die Hoffnung auf weitere Gemeinschaftsprojekte mit Weißrussland aus. Der Vertrag zum AKW-Bau würde kein Einzelfall bleiben, er hoffe, dass demnächst weitere Gemeinschaftsprojekte in Maschinen- und Fahrzeugbau umgesetzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren