00:20 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Wirtschaftsminister: Russland braucht vier Prozent BIP-Wachstum

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Zur Ausbilanzierung des Staatshaushalts muss Russland laut Wirtschaftsminister Andrej Beloussow ein Wachstumstempo von mindestens vier bis fünf Prozent sichern.

    Zur Ausbilanzierung des Staatshaushalts muss Russland laut Wirtschaftsminister Andrej Beloussow ein Wachstumstempo von mindestens vier bis fünf Prozent sichern. 

    Dies müsse ungeachtet eines möglichen Rückgangs der Förderung und des Exports von Erdöl erzielt werden, sagte er am Montag bei einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin.

    „Wir haben die Situation im Rahmen der Vorbereitung einer Prognose für den Zeitraum von 2013 bis 2015 analysiert. Die Lage ist ziemlich kompliziert, denn wir müssen jetzt ein recht hohes Entwicklungstempo von mindestens vier bis fünf Prozent beibehalten“, sagte Beloussow.

    Sonst würde es nicht gelingen, führte der Minister weiter aus, „den Etat auszugleichen, denn man muss gleichzeitig viele Verteidigungs- und Sozialfragen lösen, die bereits herangereift und in Ihren Erlassen erwähnt sind“.

    Der Minister verwies zugleich auf eine ganze Reihe von Hemmfaktoren, die das Entwicklungstempo in diesem Zeitraum beeinflussen werden.

    Den kompliziertesten Faktor, dessen sich die Gesellschaft anscheinend noch nicht bewusst sei, nannte er die Tatsache, dass „wir erstmals eine Periode antreten, in dem unser Ölexport und unsere Ölförderung nicht steigen werden“.

    Während seit Mitte der Nullerjahre bis zur Finanzkrise 2008 rund die Hälfte der russischen Wirtschaftswachstums durch die Ausfuhr von Energieträgern und anderer Rohstoffe gesichert wurde, so fällt dieser Faktor gegenwärtig fast völlig aus, hieß es.

    Ein weiterer Hemmfaktor sei der sinkende Konsum, hieß es ferner.

    Wie zuvor mitgeteilt, hatte das Wirtschaftsministerium fünf Entwicklungsvarianten für die russische Wirtschaft bis 2015 konzipiert. Die Prognosen schwanken dabei zwischen pessimistischen mit einem Ölpreis von 80 Dollar je Barrel und einem Wachstumstempo von 0,5 bis 3,0 Prozent und optimistischen mit einem Ölpreis von 120 Dollar je Barrel und einem Wachstumstempo von 3,9 bis 4,6 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren