04:34 25 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Börsengang von Promswjasbank verschoben

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Die Promswjasbank, eines der dreißig größten Kreditinstitute Russlands, verschiebt ihr Börsendebut höchstwahrscheinlich auf den Frühling oder Herbst 2013.

    Die Promswjasbank, eines der dreißig größten Kreditinstitute Russlands, verschiebt ihr Börsendebut höchstwahrscheinlich auf den Frühling oder Herbst 2013.

    Wie ein Bank-Insider der Agentur Prime sagte, ist ein IPO Anfang 2013 nach Veröffentlichung der Jahresergebnisse ebenso möglich wie ein Börsengang im Herbst, nach den Halbjahreszahlen.

    Grund für die Verschiebung des in der Vorwoche angekündigten IPO waren Einwände der Aktionäre gegen die von den Investoren angebotenen Preise.

    „Es war nicht die Aufgabe, das Paket um jeden Preis zu verkaufen. Es ist Kapital auf erster und zweiter Ebene vorhanden, was es erlaubt, noch mindestens ein Jahr absolut problemlos zu arbeiten“, so die banknahe Quelle.

    Die Promswjasbank schreibe gute Gewinnzahlen und habe daher damit gerechnet, die Aktien an der Obergrenze der Preisspanne von zehn bis zwölf Dollar zu platzieren, hieß es.

    Die Promswjasbank wurde 1995 gegründet. 88,25 Prozent der Aktien gehören der Firma Promsvyaz Capital B.V. Die deutsche Commerzbank hat ihren Anteil an der russischen Bank im Juni 2012 verkauft.