12:22 21 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland verzeichnet Schuldenwachstum auf knapp 41 Milliarden US-Dollar - „Nowyje Iswestija“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die staatlichen Außenschulden Russlands sind nach Angaben des Finanzministeriums seit Jahresanfang um 14,3 Prozent gestiegen und haben am 1. November 40, 9166 Milliarden US-Dollar (bzw. 31,681 Milliarden Euro) betragen.

    Die staatlichen Außenschulden Russlands sind nach Angaben des Finanzministeriums seit Jahresanfang um 14,3 Prozent gestiegen und haben am 1. November 40, 9166 Milliarden US-Dollar (bzw. 31,681 Milliarden Euro) betragen. 
     
    Im Oktober sind die Außenschulden um ein Prozent gestiegen. Der größte Teil der Verschuldung entfällt auf Eurobonds Russlands. Dieser Posten ist seit Beginn 2012 um 19,7 Prozent gewachsen und liegt nun bei 34,910 Milliarden US-Dollar (27,0309 Milliarden Euro).  
     
    Dabei sind die Schulden bei internationalen Finanzinstituten um 18,3 Prozent auf 2,069 Milliarden US-Dollar (1,602 Millairden Euro) zurückgegangen. Die durch staatliche Garantien abgesicherten Schulden in Fremdwährungen belaufen sich auf 1,4007 Milliarden US-Dollar (1,0845 Milliarden Euro). 
     
    Die Schulden gegenüber offiziellen Gläubigern, die nicht im Pariser Club vertreten sind, haben sich seit Jahresanfang um 21,9 Prozent auf 1,1311 Milliarden US-Dollar (875,8 Millionen Euro) verringert. Die nicht gestundeten Schulden gegenüber den Mitgliedern des Pariser Clubs sind um 35 Prozent auf 356,9 Millionen US-Dollar (276,3 Millionen Euro) zurückgegangen. Die kommerziellen Schulden der Ex-UdSSR wurden seit Anfang 2012 um 0,2 Prozent auf 55,9 Millionen US-Dollar (43,3 Millionen Euro) abgebaut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren