03:58 19 August 2017
SNA Radio
    Getreide

    Getreideexport in Russland um 36 Prozent unter vorjähriger Kennziffer

    © Sputnik/ Michail Mordasov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 9 0 0

    Russland hat seit Beginn des Landwirtschaftsjahres (seit 1. Juli 2012) 14,045 Millionen Tonnen Getreide exportiert, was um 35,7 Prozent unter der Kennziffer des Vergleichszeitraums der vorigen Saison liegt, heißt es in einer Mitteilung des russischen Agrarministeriums unter Hinweis auf Angaben des Föderalen Zolldienstes.

    Russland hat seit Beginn des Landwirtschaftsjahres (seit 1. Juli 2012) 14,045 Millionen Tonnen Getreide exportiert, was um 35,7 Prozent unter der Kennziffer des Vergleichszeitraums der vorigen Saison liegt, heißt es in einer Mitteilung des russischen Agrarministeriums unter Hinweis auf Angaben des Föderalen Zolldienstes.

    Nach Schätzungen des Ministeriums kann der Export im Ergebnis der laufenden Saison 14,8 Millionen Tonnen im Vergleich zu der Rekordmenge von 27,2 Millionen Tonnen im Vorjahr betragen.

    Die Preise auf dem russischen Getreidemarkt gingen im Europäischen Teil des Landes um drei bis vier Prozent und im Asiatischen Teil um zwei bis drei Prozent zurück.

    Im Rahmen von Wareninterventionen macht der Rückgang der Durchschnittspreise wöchentlich 0,3 bis 0,4 Prozent aus. Die Preise liegen 15 bis 25 Prozent unter den Marktpreisen. Das gesamte Handelsvolumen betrug bereits 2,43 Millionen Tonnen für 20,6 Milliarden Rubel (umgerechnet 516,2 Millionen Euro).

    Diese Informationen wurden in einer Beratung vorgelegt, die Agrarminister Nikolai Fjodorow am 23. März durchführte. Der Minister beauftragte, für Getreideaufkäufe in diesem Jahr die Annahme der notwendigen Normativakte zu sichern.


    Laut Prognose des Instituts für Konjunktur des Agrarmarktes wird in diesem Jahr in Russland eine Getreideernte von 90 bis 92 Millionen Tonnen erwartet. Fjodorow wies jedoch darauf hin, dass Russland unter Berücksichtigung der in den letzten fünf Jahren entstandenen besonders günstigen agrometeorologischen Verhältnisse die anspruchsvolle Aufgabe stelle, mindestens 95 Millionen Tonnen Getreide zu ernten.