10:58 24 August 2017
SNA Radio
    Igor Schuwalow

    Vizepremier Schuwalow: Russland fürchtet um Stabilität von Euro und Eurozone

    © Sputnik/ Aleksei Nikolskiy
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Weltweite Finanzkrise (425)
    0 130

    Russland ist laut dem ersten Vize-Premier Igor Schuwalow darüber besorgt, dass die Situation um Zypern die Stabilität des Euro und der Eurozone beeinträchtigen kann.

    Russland ist laut dem ersten Vize-Premier Igor Schuwalow darüber besorgt, dass die Situation um Zypern die Stabilität des Euro und der Eurozone beeinträchtigen kann.

    „Es handelt sich um ein Euro- bzw. ein EU-Land. Wir bedauern, dass solche Probleme auftreten, da das kein Problem von Zypern selbst ist“, sagte Schuwalow am Montag, nach einem Treffen des russischen Premiers Dmitri Medwedew mit seinen Stellvertretern in der Vorstadtresidenz Gorki.

    „Trotz aller Zusicherungen seitens der EU-Kommission sind wir darüber besorgt, dass dies die Stabilität des Euro und der Eurozone beeinträchtigen kann und sich wellenartig auf die allgemeine Lage  negativ auswirken wird“, so Schuwalow.

    Angesichts seiner exportorientierten Wirtschaft müsse Russland diese Situation besonders aufmerksam verfolgen, fügte Schuwalow an.

    Themen:
    Weltweite Finanzkrise (425)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren