23:36 17 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Putin über Waffengeschäfte: Russland muss mehr Kaufkredite gewähren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0

    Russland muss für einen guten Absatz seiner Waffen auf dem Weltmarkt mehr Kaufkredite, und zwar zu marktgerechten Bedingungen, gewähren, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in seiner Vorstadtresidenz Nowo-Ogarjowo in einer Sitzung der Kommission für militärtechnische Kooperation mit anderen Staaten sagte.

    Russland muss für einen guten Absatz seiner Waffen auf dem Weltmarkt mehr Kaufkredite, und zwar zu marktgerechten Bedingungen, gewähren, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in seiner Vorstadtresidenz Nowo-Ogarjowo in einer Sitzung der Kommission für militärtechnische Kooperation mit anderen Staaten sagte.

    „Die bestehenden Probleme sind vor allem mit den Schwierigkeiten der Weltwirtschaft verbunden. Manche Länder haben nicht genügend Finanzressourcen und erachten es für zweckmäßig, die Einsatzzeiten für ihre Waffen und ihre Spezialtechnik zu verlängern und von neuen Importverträgen vorerst abzusehen. Andere wollen Lizenzen kaufen und die eigene Verteidigungsindustrie fördern. Wir können und müssen all das in unserer Arbeit berücksichtigen. Wir müssen uns über diese Realitäten im Klaren sein und auf alles, was in der Welt vor sich geht, rechtzeitig reagieren“, so Putin.

    Laut dem Präsidenten muss „das Einräumen von staatlichen Exportkrediten möglichst umfassend praktiziert werden“. Solche Kredite müssen zu marktgerechten Bedingungen und nicht aus ideologischen Erwägungen heraus, wie einst zur Zeit der Sowjetunion, gewährt werden, so der Präsident. „Wir haben diese Tätigkeit auf der Marktbasis gestaltet und müssen sie weiterentwickeln“, ergänzte Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren