21:13 21 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland erwartet von EU Rücksicht auf Umwelt bei Schiefergas-Förderung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 610

    Russland respektiert laut Vizepremier Arkadi Dworkowitsch das Recht der Europäischen Union auf die Förderung von Schiefergas, erwartet jedoch, dass die EU auf die mögliche Umweltbelastung Rücksicht nehmen wird.

    Russland respektiert laut Vizepremier Arkadi Dworkowitsch das Recht der Europäischen Union auf die Förderung von Schiefergas, erwartet jedoch, dass die EU auf die mögliche Umweltbelastung Rücksicht nehmen wird.

    „Wir glauben, dass sich Europa mehr als viele andere Regionen der Welt um die Umwelt kümmert. Auch wenn die Entscheidung, mehr Kohle für den eigenen Energiebedarf aus den USA zu importieren, vom Gegenteil sprechen mag“, sagte Dworkowitsch am Dienstag in Moskau. „Wir hoffen, dass die europäischen Partner bei der Beschlussfassung ökologische Erwägungen in Betracht ziehen werden.“

    Nach Angaben von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy wird die Importabhängigkeit Europas im Bereich der Öl- und Gasversorgung bis zum Jahr 2035 voraussichtlich auf mehr als 80 Prozent wachsen. Russland, einer der wichtigsten Energiepartner der EU, nimmt die zunehmende Popularität von Schiefergas mit Sorge auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren