09:00 24 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russisches Gas für Ukraine: Überzahlung in Milliardenhöhe?

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Ukraine verzichtet auf Gaslieferungen aus Russland (17)
    0 8 0 0

    Die Ukraine hat laut Premier Nikolai Asarow in den letzten drei Jahren für das russische Erdgas rund 20 Milliarden US-Dollar zu viel bezahlt.

    Die Ukraine hat laut Premier Nikolai Asarow in den letzten drei Jahren für das russische Erdgas rund 20 Milliarden US-Dollar zu viel bezahlt.

    „In den letzten drei Jahren haben wir 20 Milliarden Dollar zu viel gezahlt, die mittlerweile in die Modernisierung der Industrie, des Gesundheitswesens oder für die Umsetzung von Projekten im Bereich Infrastruktur angelegt hätten werden könnten“, teilte Asarow in einer Regierungssitzung am Mittwoch mit.

    Zurzeit zahle die Ukraine den höchsten Preis für russisches Gas in Europa, so Asarow. Neben der sinkenden Nachfrage nach ukrainischen Waren auf den Weltmärkten hätte sich dies auf das ukrainische Wirtschaftswachstum negativ ausgewirkt.

    Die Ukraine, die stark von den russischen Gasimporten abhängig ist und nach dem Zerfall der Sowjetunion den Rohstoff jahrelang spottbillig kaufte, muss jetzt den vollen Preis zahlen, den Kiew als unfair bezeichnet. Die ukrainische Regierung versucht vergebens, bei Russland einen niedrigeren Gaspreis auszuhandeln.

    Themen:
    Ukraine verzichtet auf Gaslieferungen aus Russland (17)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren