17:48 23 Januar 2019
SNA Radio
    ein russischer Eisbrecher in der Arktis

    Russland baut stärksten Atomeisbrecher der Welt

    © Sputnik / Anna Yudina
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 31

    Das Baltische Werk hat mit dem Bau eines neuen Atomeisbrechers begonnen. Das 173,3 m lange und 34 m breite Schiff wird mit einer Wasserverdrängung von 33.540 Tonnen und einer Leistung von 60 MW der größte Eisbrecher der Welt sein.

    Das Baltische Werk hat mit dem Bau eines neuen Atomeisbrechers begonnen. Das 173,3 m lange und 34 m breite Schiff wird mit einer Wasserverdrängung von 33.540 Tonnen und einer Leistung von 60 MW der größte Eisbrecher der Welt sein.

    Der mit zwei Atomreaktoren von je 175 MW ausgestattete Eisbrecher wird sowohl in der Arktis als auch auf nördlichen Flüssen wie Jenissej einsetzbar sein, hieß es aus der staatlichen Schiffbauholding USC, zu der das in St. Petersburg ansässige Baltische Werk gehört.

    Der Vizechef der Atomenergiebehörde Rosatom, Iwan Kamenskich, teilte seinerseits mit, dass der neue Eisbrecher mit dem Codenamen „Projekt 22220“ im Dezember 2017 der staatlichen Reederei Atomflot übergeben werden solle.  Drei Jahre später solle ein zweiter Eisbrecher dieser Klasse den Dienst antreten.

    Atomflot betreibt mittlerweile sechs Atomeisbrecher: „Rossija", „Sowetskij Sojus“, „Jamal“, „50 Let Pobedy“, „Taimyr“ und „Wajgatsch“. Die seit 2007 in Dienst stehende „50 Let Pobedy“ („50 Jahre Sieg“) ist der derzeit größte Eisbrecher der Welt und hat im Oktober im Rahmen des Fackellaufs für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi das olympische Feuer zum Nordpol gebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren