17:47 23 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland macht mehr Schulden im Ausland - MEHR

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 22 0 0

    Die russische Auslandsverschuldung ist im vergangenen Jahr laut Hochrechnungen der Zentralbank um 15 Prozent auf mehr als 732 Milliarden US-Dollar gewachsen.

    Die russische Auslandsverschuldung ist im vergangenen Jahr laut Hochrechnungen der Zentralbank um 15 Prozent auf mehr als 732 Milliarden US-Dollar gewachsen.

    Am 1. Januar 2013 hatte die Verschuldung rund 636,4 Milliarden US-Dollar betragen und nahm im Laufe des Jahres um 95,6 Milliarden Dollar zu. Die Mehrheit der Gesamtverschuldung entfällt auf Nichtbanken: Die Verbindlichkeiten des nicht-finanziellen Sektors stiegen um ein Fünftel auf mehr als 437,8 Milliarden Dollar. Banken vergrößerten ihre Schulden gegenüber ausländischen Kontrahenten um 6,6 Prozent auf knapp 215 Milliarden Dollar.

    Die Auslandsschulden der Verwaltungsbehörden wuchsen um 16,6 Prozent auf mehr als 63,4 Milliarden Dollar, die der für die Geldpolitik zuständigen Behörden (Zentralbank) um 1,3 Prozent auf 15,8 Milliarden Dollar.

    2012 waren die russischen Auslandsschulden um ebenfalls rund 15 Prozent gewachsen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren