02:13 26 September 2016
Radio
Wirtschaft

Moskau und Teheran vereinbaren Bau von zwei weiteren Atomkraftwerken im Iran

Wirtschaft
Zum Kurzlink
Atomkooperation zwischen Russland und Iran (55)
02800

Russland und der Iran haben eine vorläufige Vereinbarung über den Bau von zwei weiteren Atomkraftwerken im Iran getroffen, wie die Agentur Irna unter Berufung auf den Sprecher der iranischen Atomenergiebehörde, Behrouz Kamalvandi, meldet.

Russland und der Iran haben eine vorläufige Vereinbarung über den Bau von zwei weiteren Atomkraftwerken im Iran getroffen, wie die Agentur Irna unter Berufung auf den Sprecher der iranischen Atomenergiebehörde, Behrouz Kamalvandi, meldet.  

Laut Kamalvandi ist bei den Verhandlungen mit der russischen Atomholding Rosatom in Teheran ein Protokollentwurf zur weiteren Entwicklung und zum Ausbau der Kooperation zwischen Moskau und Teheran im Atomenergiebereich vereinbart worden. Das Dokument beruhe auf dem vorhergien Abkommen aus dem Jahr 1992.

Ein diesbezüglicher Vertrag soll vom Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, und dem Rosatom-Chef Sergej Kirijenko unterzeichnet werden, so der Sprecher.

Das bisher einzige iranische Atomkraftwerk Buschehr war mit russischer Hilfe fertiggestellt worden und im September 2013 ans Netz gegangen.

Themen:
Atomkooperation zwischen Russland und Iran (55)
Top-Themen