22:35 27 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    Abonnieren

    Der sinkende Ölpreis und der weiche Rubel hemmen die Auto-Nachfrage in Russland. Die Regierung in Moskau erwartet in diesem Jahr einen Einbruch um bis zu 6,5 Prozent.

    Der sinkende Ölpreis und der weiche Rubel hemmen die Auto-Nachfrage in Russland. Die Regierung in Moskau erwartet in diesem Jahr einen Einbruch um bis zu 6,5 Prozent.

    Nach einer optimistischen Prognose dürfte der Rückgang bei den Pkw- und Lkw-Neuzulassungen 0,7 Prozent auf 2,89 Millionen betragen, teilte der stellvertretende Industrieminister Alexej Rachmanow am Dienstag in Moskau mit. Das pessimistische Szenario gehe von einem Einbruch um 6,5 Prozent aus. Die Regierung halte das pessimistische Szenario für wahrscheinlicher. Die Ursachen seien der schwächelnde Rubel und der sinkende Ölpreis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Idlib: Türkische Militärs unter Beschuss geraten – neun Tote
    Syrische Luftverteidigung wehrt türkische Angriffsdrohne in Idlib ab
    Nach Tötung Soleimanis: Abgeordnete der Linksfraktion stellen Strafanzeige gegen Merkel
    Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege