03:49 19 November 2019
SNA Radio
    Volkswagen

    Trotz EU-Sanktionen: VW will in Russland weiter expandieren

    © Sputnik / Mikhail Fomichew
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 70
    Abonnieren

    Europas größter Pkw-Hersteller Volkswagen wird auf die geplante Expansion in Russland trotz der von der EU gegen Moskau wegen der Krim verhängten Sanktionen nicht verzichten.

    Europas größter Pkw-Hersteller Volkswagen wird auf die geplante Expansion in Russland trotz der von der EU gegen Moskau wegen der Krim verhängten Sanktionen nicht verzichten.

    „Ich denke, dass wir unsere Aktivitäten (in Russland – Anm. der Redaktion) nicht reduzieren sollen“, sagte VW-Chef Martin Winterkorn am Donnerstag in einem Interview für die Nachrichtenagentur Reuters.

    Russland ist für VW der sechstgrößte Absatzmarkt weltweit. Reuters zufolge hatte der Konzern zwischen 2006 und Ende 2012 rund eine Milliarde Euro in Russland angelegt. Im Dezember 2012 hatte VW weitere Investitionen im Land in Höhe von 840 Millionen Euro bis Ende 2015 angekündigt. 

    VW will den Absatz in Russland künftig um 60 Prozent auf 500 000 Wagen steigern, verglichen mit 2013. „Unsere Verkaufszahlen sehen nach wie vor gut aus. Wir verfolgen die Entwicklung mit höchster Aufmerksamkeit“, sagte Winterkorn.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren