04:15 23 September 2018
SNA Radio
    Krim-Republikchef Sergej Aksjonow

    Krim-Regierungschef verbietet Unternehmen Überweisung von Steuern an die Ukraine

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 01

    Der Regierungschef der Republik Krim, Sergej Aksjonow, hat den örtlichen Unternehmen verboten, Steuern an die Ukraine zu überweisen, meldete die Nachrichtenagentur Kriminform am Dienstag.

    Der Regierungschef der Republik Krim, Sergej Aksjonow, hat den örtlichen Unternehmen verboten, Steuern an die Ukraine zu überweisen, meldete die Nachrichtenagentur Kriminform am Dienstag.

    „Es ist empörend, dass einige Betriebe weiterhin Steuern an die Ukraine zahlen. Alle Überweisungen sind unverzüglich zu stoppen“, forderte der Premier am Dienstag in einer Beratung in Simferopol. Das Problem soll innerhalb der nächsten 24 Stunden gelöst werden.

    Laut einer Anordnung der föderalen Steuerbehörde Russlands sind alle Steuern während der Integration der Krim und der Stadt Sewastopol in das russische Steuersystem – voraussichtlich bis Ende 2014 - an die Haushalte der Republik bzw. der Stadt Sewastopol zu überweisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)