11:13 17 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Von
    Russland baut Gaspipeline nach China (23)
    0 384
    Abonnieren

    Nach jahrelangen Verhandlungen haben Gazprom und CNPC am Mittwoch einen langfristigen Vertrag über russische Gaslieferungen nach China unterzeichnet. Der russische Gaslieferant spricht vom bislang größten Deal.

    Nach jahrelangen Verhandlungen haben Gazprom und CNPC am Mittwoch einen langfristigen Vertrag über russische Gaslieferungen nach China unterzeichnet. Der russische Gaslieferant spricht vom bislang größten Deal.

    Der Vertrag wurde am Mittwoch in Schanghai am Rande des Besuchs von Russlands Präsident Wladimir Putin unterschrieben, wie ein Korrespondent der RIA Novosti berichtet. Laut Gazprom-Chef Alexej Miller hat der für 30 Jahre ausgelegte Vertrag einen Gesamtwert von 400 Milliarden US-Dollar und sieht Jahreslieferungen im Umfang von mindestens 38 Milliarden Kubikmetern vor. Für Gazprom sei das bislang der größte Deal. „Mit keinem anderen Unternehmen haben wir einen solchen Vertrag“, sagte Miller.

     

    Beide Staaten hatten seit Jahren an dem Liefervertrag gefeilt. Bisher war der Preis der Stein des Anstoßes. Die Einigung konnte Miller zufolge erst in der Nacht zum Mittwoch erzielt werden. Er weigerte sich, den vereinbarten Gaspreis zu nennen. „Das ist Geschäftsgeheimnis.“ Ausgehend vom Gesamtwert des Vertrages würden 1000 Kubikmeter Gas rund 350 Dollar kosten. Das erste Gas könnte  2018 nach China gepumpt werden. Später könnten die Lieferungen auf 60 Milliarden Kubikmeter im Jahr wachsen.

    Sergej Pirogow

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland baut Gaspipeline nach China (23)

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam