05:18 29 September 2016
Radio
Wirtschaft

Russland stoppt Einfuhr von Obst: Warschau fordert von Brüssel Entschädigung

Wirtschaft
Zum Kurzlink
06800

Warschau hat von der EU-Kommission in Brüssel eine Entschädigung gefordert, nachdem Russland die Einfuhr von Obst und Gemüse aus Polen verboten hatte. Das teilte EU-Kommissionssprecher Frederic Vincent am Freitag RIA Novosti in Brüssel mit.

Warschau hat von der EU-Kommission in Brüssel eine Entschädigung gefordert, nachdem Russland die Einfuhr von Obst und Gemüse aus Polen verboten hatte. Das teilte EU-Kommissionssprecher Frederic Vincent am Freitag RIA Novosti in Brüssel mit.

Der entsprechende Antrag Warschaus liege bereits vor. Zur geforderten Summe wollte Vincent aber keine Angaben machen. Es ist auch nicht bekannt, wie lange Brüssel die Papiere prüft. „Die EU-Kommission soll die Situation zu jeder Obst- und Gemüseart detailliert analysieren, um zu bestimmen, ob eine Entschädigung fällig wäre“, sagte der Sprecher.

Russland hatte zum 1. August die Einfuhr von Obst und Gemüse fast aller Arten aus Polen verboten. Betroffen sind unter anderem Äpfel, Birnen, Quitten, Aprikosen, Sauerkirschen, Kirschen, Pfirsiche und Pflaumen, Kohl aller Sorten sowie tiefgefrorenes Obst und Gemüse. Als Grund nannte die russische Agraraufsicht Verstöße gegen die geltenden phytosanitären Vorschriften.

 

Top-Themen