21:20 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Rosneft

    Rosneft wird bei Ausstieg von ExxonMobil neue Partner für Arktis-Projekt finden

    © Sputnik / Mikhail Fomichew
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (857)
    0 10
    Abonnieren

    Rosneft hat laut seinem Chef Igor Setschin die Absicht, andere Partner an die Ausbeutung von mineralischen Rohstoffen am Schelf der Karasee heranzuziehen, sollte das US-Erdöl- und Erdgasunternehmen ExxonMobil aus dem Projekt aussteigen.

    Rosneft hat laut seinem Chef Igor Setschin die Absicht, andere Partner an die Ausbeutung von mineralischen Rohstoffen am Schelf der Karasee heranzuziehen, sollte das US-Erdöl- und Erdgasunternehmen ExxonMobil  aus dem Projekt aussteigen.  

    „Wenn ExxonMobil gezwungen sein wird, aus dem Projekt auszusteigen, werden wir es natürlich selbständig ausarbeiten und die notwendigen Technologien sowie andere Partner heranziehen, die keine Einschränkungen für die Zusammenarbeit haben“, sagte Setschin in einem Interview für die Agentur Bloomberg. 

    „Der Betreiber des Projekts ist ein Joint Venture mit ExxonMobil. Wir planen nicht, Änderungen an der Eigentumsstruktur des Joint Venture vorzunehmen. Sie (ExxonMobil – Red.) werden stets die Möglichkeit haben, ins Projekt zurückzukehren, sobald die Regulierungsbehörde dies erlaubt“,  fügte Setschin hinzu.  

    Zuvor hatte ein Sprecher von ExxonMobil RIA Novosti mitgeteilt, dass das Unternehmen am 26. September wegen den von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen die Arbeiten an neun Projekten im Rahmen des Abkommens über die strategische Zusammenarbeit mit Rosneft eingestellt hat, ausgenommen das Projekt in der Karasee. 

    Am 19. September kündigte ExxonMobil an, von den US-Behörden einen Aufschub für die Aussetzung der Realisierung des Projekts zum Schürfbohren „Universitetskaja-1“ im Zusammenhang mit den Naturbesonderheiten der Arktis erhalten zu haben. 

    ExxonMobil Russia und Rosneft begannen im August dieses Jahres mit dem Schürfbohren auf der Bohrinsel West Alpha in der Karasee. 

    Am 27. September gaben Rosneft und ExxonMobil die Entdeckung von Erdöl im Ergebnis der Bohrungen bekannt. Die vorläufige Einschätzung der Ressourcenbasis liegt bei 338 Milliarden Kubikmeter Gas und über 100 Millionen Tonnen Erdöl.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (857)

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Putin: Nur Paris hat auf Moratorium-Idee reagiert - dies zwingt Russland, sich zu schützen
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV