12:18 26 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    0 11
    Abonnieren

    Der Rubel bleibt noch eine gewisse Zeit volatil, bis sich der Devisenmarkt der neuen Wechselkurspolitik der russischen Zentralbank angepasst hat. Das erklärten die obersten Währungshüter am Freitag in Moskau.

    Der Rubel bleibt noch eine gewisse Zeit volatil, bis sich der Devisenmarkt der neuen Wechselkurspolitik der russischen Zentralbank angepasst hat. Das erklärten die obersten Währungshüter am Freitag in Moskau.

    Die russische Währung steht infolge hoher geopolitischer Risiken und sinkender Ölpreise seit Wochen unter massivem Druck. Die Rubelschwäche beschleunigte sich, nachdem die Zentralbank eine drastische Reduzierung von Interventionen zur Stützung des Wechselkurses zum 5. November angekündigt hatte. Zum Ausklang der Börsenwoche erreichte der Rubel an der Moskauer Börse – wie auch am Donnerstag und Mittwoch – wieder ein historisches Tief: Am Freitag sank die russische Währung kurzzeitig auf 48,65 Rubel für 1 US-Dollar bzw. auf 60,27 Rubel für 1 Euro.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Bundeswehr nimmt Ausbildung im Nordirak wieder auf
    Kosmonauten finden 131 mit Korrosion befallene Stellen auf der ISS