14:14 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom: China könnte mehr russisches Gas als Europa beziehen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russland baut Gaspipeline nach China (23)
    1291
    Abonnieren

    Die russischen Gasexporte nach China könnten laut Gazprom-Chef Alexej Miller schon mittelfristig die Lieferungen nach Europa übersteigen. Am Sonntag einigten sich beide Staaten auf eine neue Lieferroute.

    Die russischen Gasexporte nach China könnten laut Gazprom-Chef Alexej Miller schon mittelfristig die Lieferungen nach Europa übersteigen. Am Sonntag einigten sich beide Staaten auf eine neue Lieferroute.

    Das Memorandum über Gaslieferungen über die „westliche Route“, das am Sonntag in Peking unterzeichnet wurde, sähe Jahresexporte aus Westsibirien nach China in Höhe von 30 Milliarden Kubikmeter vor, teilte Miller am Sonntag in der chinesischen Hauptstadt mit. Der Vertrag sei auf 30 Jahre angelegt.

    Hinzu kommt der 30-jährige Gasvertrag im Wert von 400 Milliarden US-Dollar, den beide Staaten im Mai abgeschlossen hatten. Laut diesem Vertrag soll Erdgas aus Ost-Sibirien ab 2018 nach China strömen. Darüber hinaus könnte China zukünftig auch aus Russlands Fernen Osten Erdgas beziehen. Laut Miller ist ein entsprechendes Projekt bereits im Gespräch. „Unter der Berücksichtigung der westlichen Route können die Lieferungen nach China mittelfristig die aktuellen Exporte nach Europa übersteigen“, so der Gazprom-Chef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland baut Gaspipeline nach China (23)

    Zum Thema:

    Von US-Sanktionen betroffenes russisches Schiff in Singapur festgesetzt
    50 hungrige Eisbären belagern russisches Dorf – Soldaten alarmiert
    Putin trifft sich mit deutschen Topmanagern in Sotschi
    Handelsblatt: „Trump sollte Russland in die Nato einladen“