19:45 07 April 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 22
    Abonnieren

    Bei einer günstigen Entwicklung kann das Wirtschaftswachstum in Russland bis 2017 auf drei Prozent klettern und wird selbst bei einem Negativszenario positiv ausfallen, besagt die jüngste Prognose der russischen Zentralbank.

    Bei einer günstigen Entwicklung kann das Wirtschaftswachstum in Russland bis 2017 auf drei Prozent klettern und wird selbst bei einem Negativszenario positiv ausfallen, besagt die jüngste Prognose der russischen Zentralbank.

    „Die aktuelle Situation fördert den Importersatz sowie die Entwicklung der einheimischen Produktion“, so die Erste Vizechefin der Notenbank, Xenia Judajewa.

    Am Montag hat die Zentralbank die Hauptrichtungen der einheitlichen Geld- und Kreditpolitik für 2015 und den Zeitraum bis 2017 veröffentlicht. Darin werden diverse Szenarien für die Entwicklung der russischen Wirtschaft abhängig von den Außenbedingungen, darunter Ölpreise und Russland-Sanktionen, geschildert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Corona-Krise: Warum will das Robert-Koch-Institut nicht von den Toten lernen?
    Corona-Krise: Wird reale Entwicklung falsch dargestellt und absichtlich dramatisiert?
    Putin: „Wir sind jetzt alle Virologen geworden“