07:48 09 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    23
    Abonnieren

    Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat in ihrer Tagung in Wien beschlossen, die Ölförderung nicht zu drosseln. Somit bleibe die Tagesquote von 30 Millionen Barrel (je 159 Liter) unverändert, teilte Kuwaits Ölminister Ali Saleh Al-Omair am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt mit.

    Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat in ihrer Tagung in Wien beschlossen, die Ölförderung nicht zu drosseln. Somit bleibe die Tagesquote von 30 Millionen Barrel (je 159 Liter) unverändert, teilte Kuwaits Ölminister Ali Saleh Al-Omair am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt mit.

    Der Ölpreis sackte in den letzten fünf Monaten um etwa 40 US-Dollar je Barrel ab. Auf OPEC entfällt mehr als ein Drittel der weltweiten Ölgewinnung. Zum Kartell gehören acht Länder des Nahen Ostens und Nordafrikas sowie Nigeria, Angola, Venezuela und Ecuador.

     

    Zum Thema:

    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    „Zynische Absurdität“: Maas fordert Ende ausländischer Eingriffe in Libyen
    Für Fertigstellung von Nord Stream 2 geeignet: „Fortune“ in dänische Gewässer eingelaufen