23:03 14 November 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Rosatom-Chef: Russland und Indien vereinbaren Bau von zwölf Energieblöcken

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 51

    Russland und Indien haben sich laut Sergej Kirijenko, Chef der Russischen Atomholding Rosatom, auf den Bau von mindestens zwölf Energieblöcken innerhalb von 20 Jahren geeinigt.

    Russland und Indien haben sich laut Sergej Kirijenko, Chef der Russischen Atomholding Rosatom, auf den Bau von mindestens zwölf Energieblöcken innerhalb  von 20 Jahren geeinigt.

    „Wir unterzeichnen heute ein strategisches Dokument, das den Bau von mindestens zwölf Energieblöcken im Laufe von 20 Jahren vorsieht. Das sind mindestens zwei Atomkraftwerke“, sagte Kirijenko zu Journalisten.

    Er fügte hinzu, dass das Dokument am Donnerstag im Ergebnis von Verhandlungen unterzeichnet werde, die im Rahmen des Indien-Besuches des russischen Präsidenten Wladimir Putin stattfänden.

    Auf den Mechanismus der Projektfinanzierung eingehend, wies Kirijenko darauf hin, dass dieser auf traditionelle Weise aufgebaut sei – über den staatlichen Kredit.

    Die Bauarbeiten und den Kauf der Ausrüstungen aus indischer Produktion werde die Regierung Indiens bezahlen.

    Der Rosatom-Chef teilte auch mit, dass ein Abkommen über den Austausch der vertraulichen Informationen, die mit der Zusammenarbeit zwischen Russland und Indien in Wissenschaft und Atomenergiewirtschaft zusammenhängen, unterzeichnet werde.

    Außerdem besprächen die Seiten die Kooperation bei der Arbeit in Drittländern, so Kirijenko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren