10:43 25 Juli 2017
SNA Radio
    НОВОСИБИРСКИЙ ЗАВОД ХИМИЧЕСКИХ КОНЦЕНТРАТОВ

    Ukraine will mehr Kernbrennstoff aus USA beziehen

    © Sputnik/ Ruslan Krivobok
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1902730

    Die Ukraine soll am Dienstag in Brüssel ein Abkommen mit dem US-Konzern Westinghouse über eine Erweiterung der Lieferungen von Kernbrennstoff für die ukrainischen Atomkraftwerke unterzeichnen, wie der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk am selben Tag in Kiew in einer Pressekonferenz sagte.

    „In Brüssel wird heute ein Abkommen mit dem Unternehmen Westinghouse unterzeichnet, das größere Liefermengen von Kernbrennstoff für die ukrainischen AKW vorsehen soll“, so Jazenjuk.

    Der Premier merkte an, dass die bisher vereinbarten Kernbrennstoff-Lieferungen plangemäß erfolgen und auch plangemäß bezahlt werden. Er plädiere für die Fertigstellung von zwei Energieblöcken in den in Betrieb befindlichen Atomkraftwerken, sagte Jazenjuk. Ihm zufolge ist jetzt der Anteil der ukrainischen Atomenergetik am gesamten Energiemarkt des Landes von 50 Prozent auf 65 Prozent gestiegen.

    Rund 47 Prozent des in der Ukraine erzeugten Stroms werden durch AKW gedeckt. Die übrige Elektroenergie wird in Wärmekraftwerken durch die Verbrennung von Erdgas und Kohle sowie in Wasserkraftwerken und „grünen“ Energieanlagen erzeugt.

    Der Mangel an Erdgas und die Stilllegung von 80 Prozent der Kohlegruben in der von ständigen Kämpfen geschüttelten ostukrainischen Region Donbass haben ein Defizit an Energieträgern und damit auch einen Strommangel verursacht.

    Zum Thema:

    Ex-Präsident Krawtschuk: Ukraine braucht keinen Status als Kernwaffenstaat
    Russland wird Strom und Kohle an die Ukraine liefern
    Ukraine geht die Kohle aus
    Tags:
    Arsseni Jazenjuk, USA, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren