19:55 27 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Vogelgrippe (55)
    0 306
    Abonnieren

    Erzeugnisse aus der Geflügelwirtschaft von Sachsen-Anhalt dürfen vorübergehend nicht nach Russland exportiert werden.

    „Die Beschränkungen für die Einfuhr lebender Hühner sowie von Bruteiern aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt sind auf einen Ausbruch der hochpathogenen Vogelgrippe H5N8 zurückzuführen“, teilte die russische Agraraufsicht Rosselchosnadsor am Mittwoch mit.

    Aus dem gleichen Grund gilt ab dem 30. Dezember eine zeitweilige Einfuhrsperre für Geflügel aus ganz Italien.

    Eine gefährliche Situation im Zusammenhang mit der Vogelgrippe ist auch in Ägypten entstanden. In Hongkong ließen die Behörden ab Mittwoch Tiere in Geflügelbetrieben vernichten, um einen Ausbruch der Geflügelpest zu verhindern. Japan bestätigte indessen am Dienstag einen weiteren Vogelgrippe-Herd — bereits den dritten innerhalb der zurückliegenden zwei Wochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Vogelgrippe (55)

    Zum Thema:

    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    In Afghanistan abgestürztes Flugzeug gehörte der US-Luftwaffe – Pentagon bestätigt
    Tags:
    Vogelgrippe, Geflügel, Rosselchosnadsor, Sachsen-Anhalt