23:33 27 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    0 48
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund des Ölpreisverfalls erlebt die russische Automobilindustrie einen Einbruch. Im vergangenen Jahr ist die Produktion von Fahrzeugen laut Regierungsangaben um zehn Prozent gesunken. 2015 dürfte der Rückgang anhalten.

    „Nach vorläufigen Angaben ist der Autobau 2014 um rund zehn Prozent geschrumpft“, teilte Industrieminister Denis Manturow am Dienstag in Moskau mit. Für dieses Jahr gebe es kaum Chancen auf eine Erholung. „Es wird einen weiteren Rückgang von bis zu zehn Prozent geben. Der Verfall der Erdölpreise sei einer der Faktoren, die die Autoproduktion besonders stark beeinflussen, sagte der Minister. Nach seiner Einschätzung haben die Ölpreise, die seit Sommer 2014 um die Hälfte gesunken sind, mit aktuell rund 46 US-Dollar je Barrel (Nordseesorte Brent) bereits ihren Tiefpunkt erreicht und werden kaum tiefer fallen.

    2013 hatte die russische Autoindustrie 1,9 Millionen Pkw hergestellt, zwei Prozent weniger als 2012; die Lkw-Produktion war um 1,5 Prozent auf 209.000 zurückgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Not-Stopp: Gleich drei russische Autobauer setzen Produktion aus
    AvtoVAZ: Rückgang bei Verkauf von Lada-Fahrzeugen erwartet
    Russischer Lada-Bauer Avtovaz plant 10-prozentige Personalkürzung
    Lada-Bauer AvtoVAZ verzeichnet kräftigen Verkaufsrückgang
    Tags:
    Denis Manturow, Russland