13:27 20 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 506
    Abonnieren

    Das Automobilwerk des Volkswagen-Konzerns im russischen Kaluga südwestlich von Moskau hat 70 Arbeitskräfte zu einem dreimonatigen Trainingsprogramm im VW-Werk in Zwickau geschickt.

    „Ziel der Trainingsprogramme ist es, professionelle Eigenschaften der Mitarbeiter zu entwickeln, welche künftig beim Produktionsstart neuer Erzeugnisse in Kaluga gefragt werden können“, sagte ein Sprecher des Werks am Montag gegenüber RIA Novosti.

    Am Programm nehmen Arbeiter der Karosserie- und der Montagehalle teil. Die abkommandierten Mitarbeiter werden im Verlauf des Programms als vollwertige Arbeitskräfte eingesetzt.

    Ein weiteres Trainingsprogramm für VW-Arbeiter aus Kaluga ist in Hannover geplant, hieß es aus einer anderen Quelle.

    Es handelt sich ebenfalls um Arbeiter, die momentan im Produktionsprozess im Kalugaer Autowerk vorübergehend nicht eingesetzt sind.

    Nach Angaben der Association of European Business (AEB) war der Absatz des deutschen Autobauers in Russland 2014 um 18 Prozent auf 128.000 Fahrzeuge eingebrochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trotz EU-Sanktionen: VW will in Russland weiter expandieren
    Berliner Konferenz: Haftar verzichtet auf Unterzeichnung von Waffenstillstandsabkommen - Quelle
    Russland schafft neue Airline – nur einheimische Technik in Betrieb
    Dänischer Politiker will Rückkehr von deutschem Schleswig nach Dänemark
    Tags:
    Deutschland, Kaluga