11:00 26 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1439
    Abonnieren

    Moskau und Athen werden auf dem Territorium Griechenlands im Bereich der Geologie und bei der Bodennutzung zusammenarbeiten. Das teilte das russische Unternehmen Rosgeologija am Montag in Moskau mit.

    Die Vereinbarung war bei Verhandlungen zwischen Rosgeologija-Generaldirektor Roman Panow sowie Griechenlands Umwelt- und Energieminister Panagiotis Lafazanis und dem Präsidenten der Copelouzos Group, Dimitris Copelouzos, erzielt worden. „Kooperiert wird sowohl auf der Ebene staatlicher Unternehmer als auch privater Bodennutzer“, hieß es in der Mitteilung.

    Den Angaben zufolge wird demnächst eine gemischte Arbeitsgruppe gebildet. „Viel Aufmerksamkeit wird der Reproduktion der Mineral- und Rohstoffbasis, der Aktivierung der geologischen Erkundung sowie der Suche nach thermalen Quellen geschenkt. Diese sollen für den Bau thermaler Kraftwerke genutzt werden… Geplant sind auch zwei- und dreidimensionale seismische Messungen auf dem Festlandsockel des Ägäischen Meeres.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Finanzexperte: Russischer Hilfskredit für Griechenland ist nicht auszuschließen
    Bundesverfassungsgericht kippt Sterbehilfe-Gesetz
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Immer mehr Deutsche misstrauen etablierten Medien – Studie
    Tags:
    Rosgeologija, Dimitris Copelouzos, Panagiotis Lafazanis, Moskau, Griechenland