18:33 20 September 2017
SNA Radio
    Atomkraftwerk Paks

    Rosatom-Chef: Bau neuer Reaktoren im AKW Paks termingerecht

    © AFP 2017/ ATTILA KISBENEDEK
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1771464

    Die Arbeiten an neuen Reaktoren im ungarischen Atomkraftwerk Paks unter Teilnahme Russlands verlaufen strikt nach Plan. Das teilte der Chef des russischen Atomkonzerns Rosatom, Sergej Kirijenko, am Dienstag Journalisten in Budapest mit.

    „Der Bauvertrag trat zum 1. Januar in Kraft. Rosneft-Tochter Atomstroiexport hat bereits mit dem Projektieren begonnen. Alles läuft nach Plan. Im Frühjahr nehmen wir die Arbeiten unmittelbar am Standort auf.“

    Kirijenko sagte ferner, dass Russland den Bau weiterer Reaktorblöcke für ungarische Atomkraftwerke nicht ausschließt, falls Budapest nichts dagegen habe. „Bislang wurden noch keine Anträge gestellt. Aber die ungarische Wirtschaft entwickelt sich schnell genug, und Ungarn könnte nach einer erfolgreichen Realisierung des (laufenden) Projekts beschließen, weitere Meiler zu bauen“, sagte Kirijenko.

    Paks ist das einzige Atomkraftwerk in Ungarn. Im Betrieb sind vier Druckwasserreaktoren vom Typ WWER-440. Die erste Anlage wurde 1982 in Betrieb genommen. Auf Atomstrom in Ungarn entfallen zurzeit rund 50 Prozent der gesamten Elektrizität im Land.

    Ein Vertrag über den Bau des 5. und des 6. Reaktors in Paks wurde Ende 2014 unterzeichnet. Laut Vertrag wird Russland Ungarn einen Kredit über rund zehn Milliarden Euro für die Realisierung des Projekts gewähren.

     

    Zum Thema:

    Russland baut neue Atomreaktoren in Ungarn – Vertrag unterzeichnet
    Russland baut ungarisches Atomkraftwerk um zwei Reaktoren aus
    Russland will an Ausbau von ungarischem AKW Paks teilnehmen
    Tags:
    Atomkraftwerk Paks, Rosatom, Rosneft, Sergej Kirijenko, Russland, Ungarn
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren