15:51 22 November 2019
SNA Radio
    Ungarischer Ministerpräsident Viktor Orbán

    Orbán: Ungarn spart durch Gas-Deal mit Russland drei Milliarden Euro

    © AP Photo / MTI, Szilard Koszticsak
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 987
    Abonnieren

    Dank den jüngsten Gas-Vereinbarungen mit Russland spart Ungarn laut Ministerpräsident Viktor Orbán drei Milliarden Euro. Es handelt sich um eine Vertragsstrafe, die das osteuropäische Land dem russischen Konzern Gazprom wegen der Unterschreitung der vertraglichen Gasabnahmemenge hätte zahlen müssen.

    Am Dienstagabend hatte Russlands Präsident Wladimir Putin nach Verhandlungen in Ungarn mitgeteilt, dass Gazprom bereit sei, die von Ungarn nicht abgenommene Gasmenge auf spätere Zeit zu übertragen und Budapest von der Take or Pay-Bedingung zu befreien.

    Orbán teilte seinerseits mit, dass die Seiten eine politische Lösung für den Gasliefervertrag, der Ende dieses Jahres abläuft, gefunden haben. Es bliebe nur, technische Einzelheiten zu vereinbaren. Laut Orbán erfordert die Vereinbarung zwischen den beiden Ländern keine Zustimmung der EU.

    „Wenn wir gestern keine Einigung erzielt hätten, müssten wir gegen Ende 2015, zum Ablauf des Vertrages, drei Milliarden Euro an Russland zahlen“, sagte der ungarische Ministerpräsident am Mittwoch der Agentur Bloomberg. Ihm zufolge hat die ungarische Regierung versprochen, russisches Gas nicht an die Ukraine weiter zu verkaufen.

    Außerdem werde Budapest die EU-Initiative zur Gründung einer Energieunion nicht unterstützen. Laut dieser Initiative stehen Gasverträge unter dem Vorbehalt der Zustimmung der EU.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ungarn und Russland: „Sanktions-Logik trotz EU-Kritik überwinden“
    Putin in Budapest eingetroffen
    Russland baut neue Atomreaktoren in Ungarn – Vertrag unterzeichnet
    Wegen Aus für South Stream: Putin telefoniert mit Orbán und Nikolić
    Tags:
    EU, Gazprom, Wladimir Putin, Viktor Orban, Russland, Budapest, Ungarn